struktur_1

 

Dämmstoffe

Unterschiedliche Lösungen für ein Ziel

Je nach Anwendungsart, Einsatzort und Umgebungsbedingung werden unterschiedliche Dämmstoffe im Baubereich eingesetzt, sie unterscheiden sich vornehmlich durch Form und Material. Die Form des Dämmmaterials wird zunächst in Schütt- oder Einblasstoffe, Faserverbundwerkstoffe und homgene Platten unterschieden. Als Materialien kommen mineralische Fasern, mineralische Schäume, natürlich organische Fasern und chemisch hergestellte Schäume wie Polystyrol, Neopor aber auch Polyurethan zum Einsatz. Zahlreiche Hersteller bieten ein breites Spektrum unterschiedlichster Werkstoffe zur Wärmedämmung an.

Unterschieden werden drei Arten von Dämmungen die bestands- oder planungsabhängig sind: Außendämmung, Kerndämmung und Innendämmung. Kerndämmungen oder Doppelwandsysteme können mit Einblassstoffen oder Schüttstoffen gefüllt werden und von Außen mit handelsüblichen Putzsystemen geschützt werden.

Sehr oft werden für die Außensysteme auch Dämmplatten unterschiedlicher Stärke eingesetzt, die mit Armierungsschichten und Dübeln aufgebracht werden. Die mit dem Mauerwerk fest verbundene Dämmschicht wird aussenseitig mit einem abgestimmen Putzsystem beschichtet.
In speziellen Fällen beispielsweise beim Denkmalschutz historischer Fachwerkgebäude kann zum Erhalt der Außenfassade auch eine Innendämmung eingesetzt werden. Dazu sind speziell abgestimmte, diffusionsoffene Dämmstoffe nötig um die Gefahr von Feuchtigkeitsbildung im Mauerwerk zu unterbinden.

 

Wir bieten für nahezu jeden Einsatzbereich die passende Lösung an und arbeiten mit den Systemherstellern:

 

Links | Kontakt | Impressum